HARZOBERLIGA Spieltag 08 – Gernrode spielt Überlegenheit aus 

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen Germania Gernrode 0:6

 

Die Vorzeichen auf eine ausgeglichene Partie aus Sicht der Hasselfelder standen bereits vor dem Spiel unter keinem günstigen Stern. Stark ersatzgeschwächt gingen die Oberharzer in die Partie gegen den Tabellenzweiten aus Gernrode, denn neben einigen berufsbedingten Ausfällen gingen darüber hinaus drei Spieler aus der Anfangsformation auch noch angeschlagen ins Spiel. Dem Hasselfelder Wunsch einer kurzfristigen Spielverlegung auf Sonntag kamen die Gäste am Tag vor dem Spiel nicht nach, so dass es für Hasselfelde bereits vor dem Anpfiff lediglich um ein anständiges Ergebnis ging. Vor dem Anpfiff zollten beide Mannschaften zunächst dem verstorbenen Schiedsrichter Hans-Joachim Walter aus Elbingerode mit einer Schweigeminute ihren Respekt. Das Spiel verlief in den ersten dreißig Minuten weitestgehend ausgeglichen, zunächst war kein wirklich großer Kräfteunterschied zu erkennen. Beide Mannschaften boten den Zuschauern eine offensiv geführte Partie, in der Gernrode die erste nennenswerte Chance durch Lucas Ulrich noch ungenutzt lies (21.). Nach einem Freistoß von Gernrode lag mit der nächsten Aktion zwei Minuten später der Ball zwar im Hasselfelder Netz, doch das gute Gespann um Schiedsrichter Ronny Engelhardt erkannte den Treffer aufgrund einer Abseitsstellung nicht an. Bei der Heim-Elf machten sich jetzt bereits die ersten verletzungsbedingten Auswirkungen der angeschlagenen Spieler bemerkbar, Christian Schächtel musste frühzeitig durch Fabian Reinsdorf ersetzt werden (26.). Gernrode verstärkte folgend die Angriffsbemühungen und kam nach einem schnellen Gegenstoß durch Lucas Ulrich zur Führung (30.). Noch vor der Pause erhöhten die Gäste auf 2:0, als Aaron Vincentini freistehend Hasselfeldes guten Schlussmann Philip Wedlich überwand. Mit Kreislaufproblemen musste anschließend Phillip Severin auf Hasselfelder Seite das Spielfeld verlassen und die Heim-Elf damit eine weitere Schwächung überwinden. Trotzdem lag der Anschlusstreffer im Bereich des Möglichen, als Marc Cajus allein auf Gernrode-Keeper Kevin Schulze kurz vor dem Halbzeitpfiff zulief. Doch auch hier erkannte das Schiedsrichtergespann richtigerweise auf Abseits. Halbzeit zwei sah dann eine dominierende Gäste-Elf, die insbesondere nach einem Dreifachwechsel in der 55. Minute noch einmal richtig aufdrehte. Julius Blume lief in dieser Phase des Spiels richtig heiß und entscheid das Spiel mit einem Hattrick (60., 66., 73.). Nach herrlichem Sonntagsschuss zum 3:0 stand ihm bei Treffer Nummer zwei dann auch etwas Glück zur Seite, bevor er bei seinem dritten Tor innerhalb von dreizehn Minuten nur noch abstauben musste. Den Schlusspunkt des Spiels setzte folgend noch Sven Fiebig mit dem Treffer zum 6:0 Endstand (79.).

 

Grün-Weiß Hasselfelde: Philip Wedlich – Roman Weidner, Dario Riethmüller, Robert Schulz, Philipp Severin (41. Timo Körner), Markus Rode, Marc Cajus, Justin Ernst (82. Sebastian Horn), Simon Köhler, Christian Schächtel (26. Fabian Reinsdorf), Jan Heyer

 

Germania Gernrode: Kevin Schulze – Toni Förster, Leon-Paul Schmelzer (70. Eike Roßmeyer), Rick-Paul Bunzel (55. Florian Machemehl), Lucas Ulrich (55. Manuel Franke), Ingmar Kuke, Lukas Schulze, Henrik Krause (63. Tony Steinert), Julius Blume, Jonas-Bernd Bochnia, Aaron Vincentini (55. Sven Fiebig)

 

Schiedsrichter: Ronny Engelhardt (Aschersleben)

Assistenten: Norbert Michael, Diethardt Löchner

 

Zuschauer: 65 II Torfolge: 0:1 Lucas Ulrich (30.), 0:2 Aaron Vincentini (39.), 0:3, 0:4, 0:5 Julius Blume (60., 66., 73.), 0:6 Sven Fiebig (79.)

 

Spieldetails unter: https://www.fupa.net/match/sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1-sv-germania-gernrode-m1-211009

HARZOBERLIGA Spieltag 07 - Niederlage gegen Germania Landesklasse-Reserve

 

Germania Wernigerode II gegen Grün-Weiß Hasselfelde 5:1 

 

Aufsteiger Germania Wernigerode II bleibt nach dem 5:1 Heimsieg über Grün-Weiß Hasselfelde der Harzoberliga-Spitzengruppe weiter auf den Fersen und übernimmt - zumindest vorübergehend - Tabellenplatz 3. Vom Anpfiff weg schnürte Germania die Gäste zunächst in deren Hälfte ein und sollte mit zwei schnellen Toren die Weichen rechtzeitig auf Sieg stellen. Harzoberliga Top-Torjäger Dominik Lindau brachte nach einer guten Passkombination mit Rene Palmer Germania nach zehn Minuten in Führung, nur sechs Minuten später erhöhte die Heim-Elf durch Daniel Wagner auf 2:0. Fortfolgend befreite sich Hasselfelde aus der Umklammerung und konnte durch den Anschlusstreffer nach entschlossenem Solo von Jan Heyer verkürzen. Die anfängliche Dominanz der Gastgeber war jetzt weitestgehend erst einmal dahin, die Oberharzer investierten in dieser Phase auch mehr für die eigene Offensive. Als Germanias Rene Palmer nach einem Foul an Jan Heyer des Feldes verwiesen wurde (30.), drängte Hasselfelde auf den Ausgleich. Das Tor jedoch fiel auf der anderen Seite, Hasselfeldes Leon Clemens fälschte eine Abwehraktion kurz vor der Halbzeit unglücklich ins eigene Tor ab. Kurz nach Wiederbeginn hätte Sebastian Teeges Solo den Anschlusstreffer verdient, sein Schlenzer vom linken Strafraumeck verfehlte nur um Zentimeter den Torwinkel (55.). Bereits vor der Halbzeitpause deutete sich auf Hasselfelder Seite aber an, dass Grün-Weiß Schlussmann Andreas Beyer verletzungsbedingt, nicht die vollen 90 Minuten durchhalten würde können. Die Gäste versuchten in Halbzeit zwei ihr Heil dennoch weiter in der Offensive, wurden mit einem Doppelschlag durch Lenny Thomas Hahne (64.) und Dado Dietel (66.) aber ausgestoppt. Anschließend musste Keeper Beyer seiner Verletzung Tribut zollen, Hasselfeldes Sebastian Teege fand sich anschliessend zwischen den Pfosten wieder und konnte sich bis zum Schlusspfiff mit einigen Aktionen auch auf der Torlinie noch auszeichnen.

 

Kommendes Wochenende reist Germania zum Landesklasse Reserve-Duelle nach Osterwieck, unsere Mannschaft tritt daheim gegen den neuen Tabellenzweiten Germania Gernrode an.

 

Spieldetails unter: https://www.fupa.net/match/germania-wernigerode-m2-sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1-211003

Harzoberliga Spieltag 06 – Zweite Heimniederlage in Folge

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen Concordia Harzgerode 2:3

 

Eine dem Spielverlauf nach etwas unglückliche Niederlage kassierte Gastgeber Grün-Weiß Hasselfelde gegen die Gäste von Concordia Harzgerode. Mit 2:3 unterlagen die Grün-Weißen, das Siegtor der Gäste fiel durch einen direkten Freistoß in der zweiten Minute der regulären Nachspielzeit. Hasselfelde ging mit viel Elan in die Partie und war im Offensivspiel gut ausgerichtet, dennoch ging Harzgerode nach siebzehn Minuten durch Christoph Ebeling etwas überraschend in Führung. Hasselfelde lies sich davon jedoch nicht beirren und spielte weiter mutig nach vorn. Harzgerodes Defensive hielt den Angriffsbemühungen der Heimelf über weite Strecken der ersten Halbzeit stand, war jedoch machtlos, als sechs Minuten vor der Pause Sebastian Teege das Spielgerät mustergültig für Christoph Schulz auflegte und Schulz mit Direktannahme zum 1:1 Halbzeitstand vollendete. Auch beim Führungstreffer der Hasselfelder im zweiten Spielabschnitt waren beide Akteure die Hauptdarsteller. Zunächst konnte Teege nur durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden, anschließend verwandelte Schulz den fälligen Strafstoß souverän und brachte seine Farben in Führung (54.). Danach versäumte es Hasselfelde, für die Vorentscheidung zu sorgen. Gute Gelegenheiten Mitte der zweiten Halbzeit wurden in letzter Instanz nicht konsequent zu Ende gespielt. Hasselfelde überdrehte in dieser Phase auch etwas das eigene Tempo, bei Harzgerode setzte die Erkenntnis, durch das Auslassen Hasselfelder Chancen noch immer im Spiel zu sein, in der Schlussviertelstunde neue Kräfte frei. Ebeling sorgte mit einer Volley-Direktabnahme von der linken Strafraumgrenze mit Tor Nummer zwei für den Ausgleich und gleichzeitig auch für das Tor des Tages (76.). Als Ebeling dann in der Nachspielzeit zum Freistoß antrat, war der Auswärtssieg für Harzgerode perfekt. 

 

Spieldetails unter: https://www.fupa.net/match/sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1-sv-concordia-harzgerode-m1-210925

gwh spieltagsvorschau: Harzoberliga Spieltag 06

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen Concordia Harzgerode

 

Zum dritten Heimspiel der Saison 2021/2022 empfängt unsere Harzoberliga-Mannschaft heute den Sportverein Concordia Harzgerode. Aktuell ist die Bilanz unserer Mannschaft nach den bisher zwei ausgetragenen Heimspielen ausgeglichen. Einer Niederlage steht ein Sieg dabei gegenüber, mit 3:3 Toren zeigt sich eine Ausgeglichenheit auch im Torverhältnis. Unsere Elf hat sich beim Gastspiel letzte Woche in Ballenstedt trotz der Niederlage sehr ordentlich präsentiert und darüber hinaus in dieser Woche durch gute Trainingsarbeit eine Basis geschaffen, die unserer Mannschaft viel Selbstvertrauen für das heutige Spiel geben sollte. Drücken wir unserer Mannschaft die Daumen und hoffen auf einen vollen Erfolg! Anstoß der Partie ist 15:00 Uhr.

Harzoberliga Spieltag 05 -  Niederlage beim Tabellenführer

 

Askania Ballenstedt gegen Grün-Weiß Hasselfelde 3:0 

 

Askania Ballenstedt ist neuer Spitzenreiter der Harzoberliga. Mit einem 3:0 Sieg gegen Grün-Weiß Hasselfelde lösten die Gastgeber ihre Pflichtaufgabe zwar vom Ergebnis her, hatten aber über weite Strecken des Spiels erhebliche Probleme ihre Angriffsbemühungen in Messbares umzusetzen. Hasselfelde stand gut in der Tiefe und fand auch Lösungen, um Aufmerksamkeit von Ballenstedts Defensive einzufordern. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sorgte ein - zumindest aus Hasselfelder Sicht - durchaus streitbarer Foulelfmeter, welchen Christian Frohburg sicher verwandelte, für die Führung der Heimmannschaft. Marvin Bodensiek`s Flachschuss aus spitzem Winkel zum 2:0 beruhigte nach etwas mehr als einer Stunde das Spiel der Heim-Elf, Ballenstedt fand jetzt direkter zum eigenen Kombinationsspiel und legte durch Ron Franke drei Minuten vor Spielende noch einen weiteren Treffer zum Endstand nach.

 

Details zum Spiel unter: https://www.fupa.net/.../fsv-askania-ballenstedt-m1-sv...

gwh spieltagsvorschau: Harzoberliga Spieltag 05

 

Unsere Harzoberliga-Mannschaft ist heute beim aktuellen Tabellenzweiten in Ballenstedt zu Gast. Bei den bisherigen vier Auftritten in dieser Saison hielten sich die gastgebenden Askanen bei nur einem Gegentreffer bislang schadlos, vier Siege und ein Torverhältnis von 15:1 drücken die Dominanz von Ballenstedt in den Spielen gegen Blankenburg II, Schwanebeck, Hessen und Heudeber - als gegenwärtig ärgster Verfolger des Staffelfavoriten Einheit Wernigerode II - auch tabellarisch aus. Da die Wernigeröder ihre heutige Spielansetzung gegen Derenburg auf den 11.12.2021 verlegt haben, winkt der Mannschaft von Trainer Tobias-Erwin Kepke bei einem Remis bereits der Sprung auf Platz 1. Für unsere Mannschaft wäre eine Punkteteilung schon ein grosser Erfolg, drücken wir unserer Elf dafür die Daumen.

 

Anstoß der Partie ist 15:00 Uhr am Sportplatz in der Jahnstraße Ballenstedt. 

STANNO ab sofort offizieller Ausrüsterpartner von Grün-Weiß Hasselfelde - Online-Vereinsshop für Mitglieder ab heute geöffnet

 

Das Unternehmen STANNO* ist ab sofort offizieller Ausrüsterpartner von Grün-Weiß Hasselfelde. Im Zuge der Partnerschaft können alle Vereinsmitglieder, Freunde, Fans und Förderer qualitativ hochwertige Sport- und Vereinsbekleidung zu sehr fairen Preisen bestellen.

 

Für das Bestellwesen haben wir Euch in Zusammenarbeit mit STANNO einen Online-Clubshop bereitgestellt, der ab sofort geöffnet ist. Schaut doch mal vorbei, wir im Verein freuen uns auf Euren Besuch.

 

Mehr unter: https://clubs.stanno.com/de/gwhasselfelde

Harzoberliga Spieltag 04 - Heimniederlage gegen Zilly

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen TSV Zilly 1:3

 

Im elften Anlauf ihrer Harzoberliga-Zugehörigkeit hat es für die Gäste vom TSV Zilly eine Premiere gegeben. Nach saisonübergreifend drei Unentschieden und sieben Niederlagen zuvor feierte die Hausmann-Elf ihren ersten Harzoberliga-Sieg seit dem Aufstieg 2020 überhaupt. Als Schiedsrichter Robert Pankow die Partie abpfiff, kannte der Jubel bei den Gästen daher keine Grenzen. Zunächst sahen die Zuschauer jedoch ein ausgeglichenes Spiel, Zilly aber fand nach verhaltener Anfangsphase schnell mit etwas mehr Ballbesitz ins Spiel, agierte mutig im Spiel nach vorn und hatte mit Oliver Lindau nach dessen Rückkehr in die Startelf auch wieder seinen Kapitän und Anführer dabei. Auf das Spiel der Gäste sollte sich das positiv auswirken, jener Lindau fand nach sechsunddreißig Minuten eine Lücke in der Hasselfelder Defensive und vollendete mit einem Schuss ins kurze Eck zur Führung der Gäste. Im Spiel der Hasselfelder führte der Rückstand zu einem Bruch, denn bis zu diesem Zeitpunkt waren die Grün-Weißen dem Führungstreffer mitunter näher. Zuvor hatten Christian Hoffmann, Kay Lachmund und Philipp Severin Großchancen, die Zilly im letzten Moment gerade noch abwehren konnte. Kurz vor der Pause aber sollte sich das Spiel vorentscheiden. Zunächst traf Malte Bormann mit sattem Distanzschuss zum 2:0, anschliessend dezimierten sich die Hasselfelder selbst, als Lachmund die gelb/rote Karte sah. Nach dem schnellen dritten Gegentreffer, erneut war Zillys Kapitän Lindau zur Stelle (53.), ging es für die Heim-Elf nur noch um Schadensbegrenzung. Doch Hasselfelde bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf, verkürzte nach einem Eckball von Hoffmann durch Robert Schulz und zeigte anschliessend, dass die Moral noch lange nicht gebrochen war. Schlussendlich aber war der Gäste-Sieg nicht mehr in Gefahr und hätte auch noch ein, zwei Tore höher ausfallen können. Einen Torerfolg von Christian Bolle verhinderte nur die Querlatte, eine Großchance des eingewechselten Luca Niebel parierte Grün-Weiß Schlussmann Andreas Beyer. Über 90 Minuten gesehen ist der Gäste Sieg in Ordnung, Glückwunsch an den TSV Zilly zum ersten Harzoberliga-Sieg der Vereinsgeschichte.

 

Details zum Spiel unter: https://www.fupa.net/.../sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1...

gwh spieltagsvorschau - Harzoberliga Spieltag 04

 

Am 04. Spieltag der Harzoberliga empfängt unsere Mannschaft heute den TSV Zilly 1911. Beide Mannschaften unterlagen bei ihren Auftritten am letzten Spieltag und werden daher heute bestrebt sein, wieder Zählbares einzufahren. Zilly verlor letzten Sonntag daheim gegen Heudeber mit 1:3, konnte aber spielerisch - insbesondere in Halbzeit zwei - überzeugen. Die Elf von Trainer Hausmann zeichnete über 90 Minuten vor allem die kämpferische Einstellung aus, ein 0:2 Pausenrückstand hätte bei besserer Chancenverwertung mindestens noch einen Punkt verdient gehabt. Unsere Mannschaft muss sich heute auf einen unerschrockenen und lebendigen Gegner einstellen, der mit Rückschlägen jederzeit sehr gut umgehen kann.

 

Schiedsrichter der Partie ist Robert Pankow, assistieren werden Reinhold Reddig und Heiko Baumgartl. Anstoß in der Sport-Arena Hasselfelde ist um 15:00 Uhr.

Harzoberliga Spieltag 03 - Niederlage am Mannsberg 

 

FC Einheit Wernigerode II gegen Grün-Weiß Hasselfelde 5:0 

 

Grün-Weiß Hasselfelde hat das Gastspiel bei der Oberliga-Reserve vom FC Einheit Wernigerode deutlich mit 5:0 verloren. In einer über weite Strecken ansehnlichen Partie überzeugten die Grün-Weißen zwar mit ihrer Einstellung, am Ende setzte sich aber die spielerische Überlegenheit Einheit´s zum schlussendlich auch in dieser Höhe verdienten Sieg durch. Dabei tat sich der Gastgeber zunächst durchaus schwer, die Hasselfelder Defensive aufzureißen und sich gute Torchancen herauszuspielen. Plantikow aber nutzte nach einundzwanzig Minuten den ersten Moment Hasselfelder Unaufmerksamkeit direkt zur Führung, sein Schuss aus 18 Metern schlug unhaltbar für Grün-Weiß Schlussmann Beyer im Toreck ein. Jetzt löste sich bei den Gastgebern so langsam der Knoten, Hasselfelde hatte alle Mühe dem Druck der Heim-Elf standzuhalten. Beyer konnte sich mehrfach auszeichnen, war aber nach einer Ecke von Jung kurz vor der Pause machtlos, als Helmstedt zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, Einheit blieb das spielbestimmende Team. Wiederum nach einer Ecke fiel der nächste Treffer, diesmal war Posselt zur Stelle und sorgte mit seinem Kopfballtreffer für die Vorentscheidung. Hasselfelde gab sich dennoch nicht auf, Lachmund`s Schuss von der halbrechten Strafraumbegrenzung wäre dem Anschlusstor mehr als gerecht geworden. Auf der Gegenseite sorgte Tor Nummer zwei von Helmstedt für den endgültigen Hasselfelder KO, Schenk legte anschließend noch einen weiteren Treffer zum 5:0 Endstand nach.

 

Spieldetails unter: https://www.fupa.net/.../fc-einheit-wernigerode-m2-sv...

gwh spieltagsvorschau - Harzoberliga Spieltag 03

 

Die Harzoberliga-Elf von Grün-Weiß Hasselfelde ist am heutigen Samstag Gast bei der Oberliga-Reserve vom FC Einheit Wernigerode. Die Vorzeichen des Spiels sind dabei klar und eindeutig gezeichnet. Gegen den Staffelfavoriten aus Wernigerode dürfte es für unsere Mannschaft sehr schwer werden, dem Gegner auf Augenhöhe zu begegnen. Einheit ist in dieser Saison DAS Harzoberliga-Schwergewicht und gilt für viele Kenner auch aufgrund des Kaders als absoluter Staffelfavorit. Zudem färben darüber hinaus die kontinuierlichen Top-Leistungen der Oberligamannschaft zusätzlich auf die Einheit-Reserve ab. Unsere Mannschaft ist klarer Außenseiter, was eben auch die Statistik belegt. Die letzten vier Spiele gingen allesamt verloren (Torverhältnis 7:18). Einheit dagegen ist saisonübergreifend seit 10 Spielen in Folge ungeschlagen. Schiedsrichter der Partie ist Michael Eitz, Anstoß der Begegnung ist 15:00 Uhr im Stadion am Mannsberg.

Harzoberliga Spieltag 02 - Heimsieg gegen die Elf vom Ratsgarten 

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen Eintracht Osterwieck 2-0

 

Im ersten Heimspiel der neuen Harzoberliga Saison gewann Grün-Weiß Hasselfelde gegen den starken Aufsteiger vom SV Eintracht Osterwieck II mit 2:0. Osterwieck war in Halbzeit eins spielerisch das etwas gefälligere Team, ein ums andere Mal kombinierte sich die Eintracht zwischen den Strafräumen gefährlich Richtung gegnerischer Strafraumzone. Hasselfelde hielt gut dagegen und blieb über die gesamte Spielzeit defensiv weitestgehend stabil. Offensiv setzte die Heimelf immer wieder Nadelstiche, ein direkt verwandelter Freistoß von Christian Hoffmann führte dann kurz vor der Pause zur Führung der Oberharzer. Auch in Halbzeit zwei sahen die Zuschauer einen ausgeglichenen Spielverlauf. Osterwieck nutzte teilweise gut herausgespielte Offensivmomente zu einigen Torabschlüssen. Schlussendlich fiel die Spielentscheidung auf Hasselfelder Seite, der gerade erst eingewechselte Robin Bührig stellte mit einem herrlichen Treffer den 2:0 Endstand für die Gastgeber her. 

 

Spieldetails unter:

https://www.fupa.net/.../sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1-sv...

Harzoberliga Spieltag 01 - Niederlage zum Saisonauftakt im Derenburger Rehtal 

 

SV Eintracht Derenburg gegen Grün-Weiß Hasselfelde 2:0 

 

Die Hasselfelder Herren-Fussballer sind mit einer Niederlage in die neue Harzoberliga-Saison gestartet. Im Derenburger Rehtal unterlagen sie dem gastgebenden Sport-Verein Eintracht mit 2:0. Bereits zur Halbzeitpause stand das spätere Endergebnis fest, Derenburg ging durch Treffer von Dustin Gronert (11.) und Martin Hillen (27.) bereits mit dem Zwei-Tore Vorsprung in Halbzeit zwei. Ab Mitte der zweiten Halbzeit schöpfte Derenburgs Trainer Matthias Kastner sein Wechselpotenzial voll aus und Hasselfelde begann sich langsam offensiver auszurichten. Ein Anschlusstreffer wäre durchaus möglich gewesen, am Ende aber ist der Derenburger Sieg auch mit zwei Toren Differenz aus Hasselfelder Sicht verdient. Alle Hasselfelder Fussballer wünschen ihrem Mannschaftskollegen William Schmidt nach dessen Verletzung gute Besserung und schnelle Genesung. William, Kopf hoch, alles Gute und bis bald zurück in unseren Reihen!

 

Spieldetails unter:

https://www.fupa.net/.../sv-eintracht-derenburg-m1-sv...

Sieg im zweiten Testspiel der neuen Saison

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen TuS Elbingerode 3:1

 

Grün-Weiß Hasselfelde hat das zweite Testspiel der neuen Saison gegen den Ortsnachbarn aus Elbingerode mit 3:1 für sich entschieden. Bei sommerlichen Temperaturen waren beide Mannschaften um ansehnlichen Fussball bemüht, es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste zeigten sich in Halbzeit eins mit einer geschlossenen Mannschaftsleitung sehr spielfreudig, Hasselfelde hielt gut dagegen und versuchte selbst im Spielgeschehen immer wieder aktiv zu sein. So bleib es in der ersten halben Stunde ausgewogen, zum Ende der ersten Halbzeit gelang es der Heimelf dann aber mehr Druck in Richtung des guten Gäste-Torhüters Alexander Kilian aufzubauen. Mit Aluminium im Verbund hielt Kilian bei einem Freistoß von Sebastian Teege nach einer halben Stunden Spielzeit seinen Kasten sauber, kurz vor dem Halbzeitpfiff war Kilian bei einem weiteren Freistoß von Teege reaktionsschnell zur Stelle. Torlos blieb es bis zur Halbzeitpause, weil auch Hasselfelde-Keeper Andreas Beyer sich bei Versuchen der Gastgeber schadlos hielt. Christoph Schulz öffnete dann das Spiel, sein Freistoßtreffer zur Führung der Grün-Weißen war allein schon den Besuch dieses Spieles wert. Der Ex-Elbingeröder Kai Lachmund erhöhte elf Minuten später nach toller Einzelleistung auf 2:0, fast im Gegenzug verkürzte der Ex-Hasselfelder John Eilenberger durch einen Foulstrafstoß und stellte den alten Abstand wieder her. Die Entscheidung fiel mit Beginn der Schlussviertelstunde, erneut war es Lachmund der die Heim-Elf mit seinem zweiten Tor auf die Siegerstraße brachte. Nachdem Lachmund beim ersten Treffer vier Gegenspieler umkurvte und vollendete, lupfte Hasselfeldes Angreifer diesmal den Ball über Torhüter Kilian hinweg ins Netz und avancierte gegen seinen Ausbildungsverein zum Matchwinner der Partie. Schiedsrichter Heinz Elter hatte mit dem Spiel keinerlei Probleme und pfiff souverän, weil beide Mannschaften unter anderem sich auch sportlich fair, freundschaftlich und respektvoll begegneten.

 

Spieldetails unter:

https://www.fupa.net/.../sv-gruen-weiss-hasselfelde-m1...

 

Grün-Weiß Hasselfelde wünscht TuS Elbingerode 1867 e.V. alles Gute und viel Erfolg in der neuen Saison.

Vorschau auf das Vorbereitungsspiel Grün-Weiß Hasselfelde gegen TuS Elbingerode

 

Mit dem Turn- und Sportverein gastiert heute zum zweiten Vorbereitungsspiel der neuen Saison unser Ortsnachbar aus Elbingerode zu einem sehr interessanten Vergleich in der Sport-Arena Hasselfelde. Beide Teams kennen sich aus dem Eff-Eff, beide Mannschaften verbindet eine - trotz aller sportlichen Rivalität - über den Platz hinaus gehende Freundschaft. Ein respektvolles Aufeinandertreffen, das steht heute im Vordergrund der Partie, denn das Spiel soll als Unterstützung für den ESV Kreuzberg dienen. Also Sportlern und Fußballern, denen das Schicksal durch die Flutkatastrophe im Ahrtal wirklich alles genommen hat. In diesen Zeiten ist ein gemeinsames Miteinander das Wichtigste, Grün-Weiß Hasselfelde wird daher das Spiel unter dem Motto "Wir helfen dem ESV" ausrufen und am Spieltag eine Spendenbox im Vereinsheim aufstellen. Jeder, der dem ESV Kreuzberg und den Menschen in der Region im Ahrtal helfen und etwas Hoffnung geben möchte, kann seinen Obolus dazu beitragen. Dabei ist es nicht wichtig, wie hoch der Betrag ist. Jeder Cent, jeder Euro wird den Sportlern vom ESV Hoffnung auf eine Rückkehr in ein Leben bringen, welches für uns hier gerade wie selbstverständlich ist. 

Grün-Weiß Hasselfelde hilft Opfern der Flutkatastrophe und unterstützt die Alten Herren vom ESV Kreuzberg 1927 e.V. – Testspiel gegen TuS Elbingerode unter dem Motto „Wir helfen dem ESV“

 

Die Flutkatastrophe von der Ahr – ganz langsam verschwindet sie aus dem Tagesgeschäft der Öffentlichkeit. In der so geschundenen Region ist aber damit längst nicht schon wieder alles gut, ganz im Gegenteil …

 

Eine Nacht stellte das Leben vieler Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf den Kopf. Auch entlang der Ahr im Ort Kreuztal sorgte das Hochwasser für Verwüstung - und für Verzweiflung. So auch bei den Alten Herren vom Eisenbahner Sportverein in Kreuzberg. „Alles ist weg, alle Mitglieder haben ihr Zuhause verloren. Es ist eine Katastrophe“, sagt Erich Lanzerath. Erich betreut die Alten Fussball-Herren des Vereins und kämpft sichtlich mit den Tränen. Kopfschüttelnd steht Erich auf einer abfallenden Straße oberhalb des von den Wassermassen zerstörten Ortes Kreuztal. "Da war mal unser Fussballplatz und Vereinsgelände. Dabei zeigt Erich mit seiner Hand auf Punkte, die von Wasser überspült und mit Schlamm, Bäumen und Schutt bedeckt sind. Niemals hätte Erich auch nur ansatzweise vermutet, dass das Flüsschen Ahr so schlimm hätte wüten können. Das Bäume wie Streichhölzer umknicken, das Häuser weggerissen und Brücken einstürzen können. Und dass die Mitglieder ihr gesamtes Hab und Gut verlieren würden …

 

Grün-Weiß Hasselfelde will Erich und seinen Fussball-Kumpeln helfen! Beim Testspiel am 14.08.2021 gegen unseren Ortsnachbarn TuS Elbingerode wird der gesamte Erlös aus den am Spieltag gesammelten Geldspenden auf das Spendenkonto der Alten Herren des ESV Kreuzberg ausgeteilt. Hiermit rufen wir alle Mitglieder, Sponsoren, Förderer und Fans unseres als auch unseres Nachbarvereins TuS Elbingerode auf, mit dabei zu sein und mitzuhelfen.

 

Egal wie hoch die Spende sein wird, jeder Euro zählt. Wer sofort mit einer finanziellen Unterstützung den Alten Herren des ESV Kreuztal helfen will, kann das auch direkt tun. Das Spendenkonto der AH Kreuzberg ist bei der Kreissparkasse in Ahrweiler eingerichtet.

Sieg im ersten Testspiel der neuen Saison

 

Grün-Weiß Hasselfelde gegen Schwarz-Gelb Stolberg 1:0 

 

Grün-Weiß Hasselfelde hat das erste Testspiel der neuen Saison erfolgreich bestreiten können. Gegen den SV Schwarz-Gelb Stolberg erwischten die Grün-Weißen den besseren Start und gingen nach einem Eckball von Sebastian Teege in der 20. Spielminute durch Christoph Schulz in Führung, als dieser sich im Strafraum durch eine geschickte Offensivbewegung von seinem Gegenspieler lösen konnte und freistehend zum 1:0 vollendete. In einem über 90 Minuten weitestgehend ausgeglichenem und wohltuend fairen Vorbereitungsspiel - Schiedsrichter Siegbert Suchalla leitete sehr umsichtig und hatte keine Probleme mit der Partie - spielten sich beide Mannschaften im weiteren Verlauf einige gute Torchancen heraus, doch im Abschluss fehlte die jeweils letzte Konsequenz. Pech für Stolberg, als die Latte des Hasselfelder Tores den Ausgleich in der Schlussviertelstunde für die Schwarz-Gelben verhinderte. Insgesamt gesehen aber ein nicht unverdienter Sieg der Hasselfelder, wenngleich Stolberg nach sehr starker Schlussoffensive dem Ausgleich mehrmals nahe war. Grün-Weiß Hasselfelde bedankt sich bei Schwarz-Gelb Stolberg um Trainer Nico Wolf, die Schwarz-Gelben haben ihre Visitenkarten als menschlich sehr sympathisch und fußballerisch starke Gäste in Hasselfelde hinterlassen. 

 

Grün-Weiß Hasselfelde wünscht dem SV Schwarz-Gelb Stolberg alles Gute und viel Erfolg in der neuen Saison. Gern folgen wir Eurer Einladung und kommen im Sommer 2022 zum "Rückspiel" nach Stolberg.

Zu ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison empfängt unsere Harzoberliga-Mannschaft morgen um 15:00 Uhr in Hasselfelde Schwarz-Gelb Stolberg. Ähnlich wie bei unserer Elf gehen die Schwarz-Gelben nach langer Pause und bisher kurzer Vorbereitungszeit in das Spiel. Stolberg verlor den letzten Test gegen Thale II mit 5:2, beide Tore für Stolberg erzielte Tim Wolf per Foulelfmeter. Beide Mannschaften stehen am Anfang einer jeweils langen Saison, das Spiel in Hasselfelde ist dabei völlig offen und wird beiden Mannschaften weiter Aufschluss zum aktuellen Vorbereitungsstand geben. Auf beiden Seiten fehlen urlaubsbedingt einige Spieler, dennoch wird das Vorbereitungsspiel in Stolberg als auch in Hasselfelde als wichtige Standortbestimmung angesehen. Wir freuen uns auf unsere Gäste aus dem benachbarten Umfeld und wünschen beiden Vereinen ein faires Aufeinandertreffen. Anstoß der Partie ist um 15:00 Uhr in der Sport-Arena Hasselfelde.

Ab August geht`s in Hasselfelde "App"

 

"Dein Verein. Deine App." Mit der GWH Vereinsheim-App* hat unser Verein ab August eine neue digitale Plattform für den grün-weißen Amateurfußball.

 

War es zuvor oftmals schwierig, durch verschiedene Plattformen den digitalen Überblick im eigenen Verein zu behalten, bietet die GWH Vereinsheim-App ab August alle Informationen geballt in einer Anwendung: Alle in unserer GWH-App erstellten Inhalte werden dann gebündelt ausgegeben, Spielpläne, Termine und Kaderinformationen übersichtlich dargestellt.

 

Die wichtigsten und aktuellsten Informationen zu Deinem Verein - ab August steht die GWH Vereinsheim App* zum download bereit. Verantwortliche, Trainer, Spieler und Fans haben dann jederzeit die Möglichkeit, überall mit dabei und somit schneller und näher am Team dran zu sein als je zuvor.

 

Darüber hinaus eignet sich die GWH Vereinsheim App als idealer Begleiter für unterwegs: Allen Anhängern, die den Spielen unseres Vereines nicht beiwohnen können, bietet sich ab morgen die Möglichkeit, der umfangreichen Berichterstattung mit Liveticker, Spielständen, Livebildern und -videos von überall aus zu folgen.

 

Minimale Unterschiede gibt es beim download** der GWH Vereinsheim-App zwischen Android- und iOS-Geräten: Während es für Anwender mit Android-Geräten möglich ist, für unseren Verein eine personalisierte App (mit Logo GWH) aus dem Play Store herunterzuladen, ist die GWH Vereinsheim-App für Nutzer mit iOS-Geräten im App Store erst einmal noch lediglich gebündelt verfügbar. Nach dem download** kannst Du Dich hier in der App dann aber direkt für unseren Verein (GWH) entscheiden und diesen auswählen.

 

*Die GWH Vereinsheim-App basiert auf der digitalen Vereinsheim-App von kicker, Deutschlands Sportmedium Nummer eins. Hiermit gibt der kicker nicht nur etwas von seinem digitalem Know-How ab, sondern auch denjenigen etwas zurück, die ihn groß gemacht haben - den Sportlerinnen, Sportlern, Vereinen und dem Amateurfußball an der Basis.

 

** download im Play Store für Android - kicker Vereinsheim/GWH

** download im App Store für iOS - kicker Vereinsheim

 

Am 11. Juni fällt der Anpfiff zur Fußball Europameisterschaft.

 

Unter https://gw-hasselfelde.halbzeit.app haben wir unter dem Konto GW Hasselfelde ein Tipp-Spiel Online eingerichtet. Mitmachen kann jeder, egal ob Mitglied, Fan, Trainer*innen, Spieler*innen, Spieler, Förderer oder Sponsor. Meldet Euch an, spielt mit und zeigt, dass Ihr echte Tipp-Experten seid. Das Tipp-Spiel ist kostenfrei und jetzt neben einer Desktop-Anwendung auch als smartphone App verfügbar. Die halbzeit.app gibt es sowohl im Google Playstore als auch im Apple App Store. Einfach herunterladen, für unser Tippspiel - GW Hasselfelde - anmelden und lostippen.

 

Zeig, das Du der wahre Tipp-König unseres Vereins bist!

Offiziell hat der KFV Fußball Harz die Saisonunterbrechung nach einem Votum der 16 Vereine mit Abbruch gewertet und damit allen Vereinen der Harzoberliga Planungssicherheit mit auf den Weg gegeben. Somit gibt es einen Aufsteiger, die Abstiegsplätze sind ausgesetzt. Herzlichen Glückwunsch an den SV Grün-Weiss Rieder 47 e.V, der als Aufsteiger in die Landesklasse 3 bestätigt wurde.Glückwunsch zum Aufstieg in die Harzoberliga auch den Aufsteigern aus der Kreisliga 1 und 2, SV Eintracht Osterwieck II und Germania Wernigerode II. Beide Zweitvertretungen werden die Harzoberliga sportlich aufwerten. Ende August / Anfang September wird die neue Saison mit dann voraussichtlich 17 Mannschaften starten. Bis dahin wünschen wir allen Sportfreunden beste Gesundheit und einen baldigen Startschuss für die neue Saison.   

Auf seiner Vorstandssitzung in der letzten Woche hat der Fußballverband Sachsen-Anhalt e.V. (FSA) beschlossen, den Spielbetrieb bis zum 28.02.2021 auszusetzen.

 

Auf Grundlage der „Zweiten Verordnung zur Änderung der Neunten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung“ vom 8. Januar 2021 der Landesregierung Sachsen-Anhalt, ist der Spiel- und Trainingsbetrieb im Amateurfußball in Sachsen-Anhalt derzeit bis zum 31.01.2021 untersagt und ein Re-Start der unterbrochenen Saison 2020/2021 mindestens bis dahin nicht möglich.

 

Um den Vereinen etwas Planungssicherheit zu geben und um eine entsprechende Vorbereitungszeit für die mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs zu gewährleisten, wird der Spielbetrieb in allen Spielklassen des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. auf Landes- und Kreisebene bis mindestens zum 28. Februar 2021 ausgesetzt. Quelle: fsa-online.de 

Weihnachtsgruß des Vorstandes

 

Werte Mitglieder, Sponsoren, Übungsleiter, Betreuer, Spieler, Spielerfrauen, Förderer, Ehrenamtliche, Eltern, Großeltern, und Fans des Vereins, im Namen des Vorstandes von Grün-Weiß Hasselfelde wünschen wir Ihnen und Euch ein friedvolles Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben. Ein ereignisreiches Jahr geht zu Ende und es ist uns ein besonderes Bedürfnis, an dieser Stelle unseren Dank auszusprechen. Bedanken möchten wir uns bei allen Übungsleitern für ihr herausragendes Engagement, allen Spielern und Spielerinnen für die erbrachten Leistungen, den Eltern und Großeltern unserer Juniorenmannschaften sowie allen ehrenamtlichen Helfern. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren und Förderern für die Unterstützung unseres weiterwachsenden Vereins. Ohne diese besondere Begleitung wäre eine nachhaltige Vereinsarbeit nicht möglich. Wir wünschen Ihnen und Euch ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest. Bleibt über die Festtage vor allem gesund.

 

Im Namen des Vorstandes

Vereinspräsident Conny Lorenz

FSA geht bis zum 06.01.2021 in die Winterpause

Der Vorstand des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt e.V. (FSA) hat auf der heutigen Vorstandssitzung beschlossen, den Spielbetrieb bis Jahresende auszusetzen und in die Winterpause zu gehen. Der Beschluss gilt für alle Alters- und Spielklassen im Landes- und Kreisspielbetrieb der Jugend, der Frauen und der Herren.

Grundlage dieses Beschlusses ist § 3 der Spielordnung des FSA. In diesem ist festgelegt, dass während des Spieljahres mindestens eine vierwöchige Pflichtspielpause eingelegt werden muss. Auf Grundlage der „Zweiten Verordnung zur Änderung der Achten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung“ ist der Spielbetrieb im Amateurfußball in Sachsen-Anhalt derzeit nicht möglich und deshalb hat der Vorstand beschlossen, die Winterpause vorzuziehen. Insofern es die behördlichen Verfügungen zulassen, sollte der Spielbetrieb am 16./17. Januar 2021 wieder weitergehen.

Zusätzlich zum Spielbetrieb untersagt die Landesregierung Sachsen-Anhalt den Trainingsbetrieb ab zwei Personen bis vorerst 30.11.2020. Ob und in welcher Form ein Mannschaftstraining im Dezember möglich ist, ist von den behördlichen Verfügungen des Landes und den örtlichen Entscheidungsträgern abhängig. Um über die möglichen Szenarien der Fortsetzung des Spielbetriebs im nächsten Jahr zu informieren, wird der FSA in den nächsten Tagen per Videokonferenzen mit den Vereinen kommunizieren.

Der kommissarische FSA-Präsident Frank Hering sagt zu dieser Entscheidung: „Nach der Bund-Länder-Konferenz am vergangenen Montag gibt es aktuell keine Anhaltspunkte dafür, den Spielbetrieb im Dezember fortzuführen. Aufgrund der weiter steigenden Infektionszahlen ist dies kein realisierbares Ziel und mit dieser Entscheidung schaffen wir Klarheit unabhängig von den politischen Entscheidungen.“ Quelle: fsa-online.de

Anpfiff für neue Internet-Plattform - Auch Du kannst jetzt ein Supporter mit Herz sein 

 

Ein Vereinsleben ohne Sport wollen sich viele von uns nicht wirklich vorstellen wollen. Besonders Amateurvereine nehmen in unserer Gemeinschaft eine wichtige gesellschaftliche Stellung ein und bieten nicht nur einer Vielzahl an Mitgliedern und Fans die Möglichkeit, ihrem Lieblingssport nachzugehen. Vielmehr sind sie immer auch ein beliebter Treffpunkt, um sich mit Freunden zu begegnen und gemeinsam mit der örtlichen Lieblingsmannschaft mitzufiebern.


Um dieser wichtigen gesellschaftlichen Stellung nachgehen zu können, benötigen Amateurvereine finanzielle Mittel – auch unser SV Grün-Weiß Hasselfelde. Denn im Zuge der CORONA Krise fielen im Frühjahr – und jetzt erst einmal auch im November – wichtige Einnahmequellen durch den Saisonabbruch/die Saisonunterbrechung und dem nun ab Montag folgenden neuerlichen Lockdown weg. Auch wenn der Spielbetrieb irgendwann wieder aufgenommen werden kann, benötigen wir weitreichende finanzielle Unterstützung. Denn besonders in diesen Zeiten ist es schwer, neue Sponsoren zu finden und damit neue finanzielle Mittel zu generieren.


Unter www.support-yourclub.de/sv-gruen-weiss-hasselfelde kann ab sofort jeder Fan, jedes Mitglied und/oder jeder Anhänger, der gern Unterstützer unsers Vereins sein will, uns online supporten. Folgend dem Motto: “Gemeinsam sind wir stärker“ können wir mit Euch in diesen Zeiten leider nur mit Abstand ein Zusammenspiel starten. Aber als FAN-Gemeinschaft sind wir auch mit Abstand stark und können jede Krise meistern! Werde jetzt Online-Supporter unseres Vereins und zeige uns damit an, dass wir nur mit Dir gemeinsam wirklich stark sind! Sei ein “Sponsor mit Herz“ und unterstütze unseren Verein. 

NEWS: Beschlossen! Kein Amateurfussball im November - Der gesamte Spielbetrieb ist ab dem 30.10.2020 ausgesetzt. Diese Entscheidung umfasst auch jeglichen Trainings- und Freundschaftsspielbetrieb.  

Das nächste Heimspiel unserer Harzoberliga-Mannschaft findet am 11.09.2021 um 15:00 Uhr in der Sport-Arena Hasselfelde statt. Gegner ist dann der TSV Zilly 1911. Eintrittskarten für das Spiel sind bereits online erhältlich. Die Karten werden auf Wunsch per Post zugestellt oder werden am Spieltag in der Sport-Arena übergeben. Eintrittkarten können jederzeit auch im Sportbüro hinterlegt und individuell abgeholt werden. 

 

Eintrittskarte online bestellen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:



Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Ab jetzt habt Ihr wieder die Möglichkeit Euch in unserem Gästebuch zu verewigen.